Wie ich Cellist wurde – ein modernes Märchen

Wie ich Cellist wurde – ein modernes Märchen
Geblieben ist mir auch eine andere Erfahrung, die ich damals machte: entscheidend ist der Spieler und wie er sich um sein Instrument bemüht, nicht das Instrument, sei es nun von Moeck, Mollenhauer oder sonst wem. So ist es auch bei den Celli. Ein Meister wird auf einem einfachen Cello mehr bewirken als ein Student auf einem Cello des berühmten italienischen Geigenbauers Stradivari! Der Mensch ist entscheidend, nicht das Instrument! Die Altblockflöte liegt heute noch in meiner Schublade. Als Erinnerung werde ich sie immer aufbewahren. Ich habe sie in den entsetzlichen Gruppenstunden damals so zerkaut, wie meine Lehrerin es mir vormachte.